Bremach 7 w

Renoviert ins nächste Abenteuer

Der Kundenwunsch:  bitte renovieren und das Innenleben unseren Wünschen anpassen

Nach einer kurzen Bestandesaufnahme des aktuellen Zustands durften wir eine sanfte Renovation aufzeigen und umsetzen. Ein zusätzliches Fenster sorgt nunmehr für einen lichtdurchfluteten Raum. Anschliessend wurde dem Wohnbereich mit kleinen Neuerungen ein frischer Glanz verliehen. Optimal renoviert geht's Richtung nächste Abenteuer. 

 

 

 

 

 

 

vw lt 35 01Auch für Motocross- und Endurofahrer erstellen wir genau auf die Bedürfnisse und den Nutzen zugeschnittenen Innenausbau. Die  integrierte Motorradgarage und die Werkstatt sind dabei ein Muss, wenn nicht sogar das Hauptmerkmal.

Das gesamte Equipment soll auf wenig Platz untergebracht werden. Trotzdem muss aber alles schnell und einfach gegriffen werden können.

VW T2 Westfalia 01

Wohnmobil VW T2 Westfalia Bj. 1972
 
Dieser Bulli aus dem Jahr 1972 haben wir sorgfältig restauriert. Dabei konnte auch sein Innenleben im Originalzustand beibehalten werden.

 

Opel Movano 01Was kann aus einem Lieferwagen entstehen?

Der Kundenwunsch:

  • genügend Stauraum
  • Sitzgelegenheit samt Tisch
  • Geräumige und bequeme Schlafecke für zwei Personen
  • Fenstereinbau
  • Küche und Oberbauschränke
  • ein gestaffelter Ausbau

mercedes_sprinter_01

Rennvelo's unter dem Bett verstaut

Der Kundenwunsch:

  • unsichtbares und diebstahlsicheres Verstauen von zwei Profi-Rennvelo's
  • schnelles und einfaches Ein- und Ausladen der Rennvelo's
  • grosse Liegefläche mit genügend Raumhöhe
  • kleine Küche für das Nötigste
  • Toilettenmöglichkeit

 

Bremach 7 w

Das kurze, kompakte Raumwunder

Dieser Bremach wurde vom Eigentümer weitgehend selber ausgebaut. Ein paar Details wollten jedoch nicht so einfach gelingen. Somit wurde Impala Reisemobile angefragt: könnte ihr uns unterstützen?

Der Kundenwunsch:

  • eine Gasküche
  • ein schöner Hochschrank
  • eine gemütliche Sitzecke
  • eine komplette Technik für Gas, Solar, etc.
  • Platz für die beiden mitreisenden Hunde  

Es wurde realisiert:

  • die Gasküche und weitere, nötige Technik wurde verbaut
  • ein Hochschrank wurde gezeichnet und eingebaut
  • eine gemütliche Sitzecke wurde geschaffen
  • die beiden Hunde haben ihren festen Platz Schlafplatz erhalten

Die Besitzer haben uns sehr beeindruckt. Wer selber baut weiss, die gesamte Freizeit steckt in einem solchen Projekt. Während vieler Stunden haben sie mit einer unglaublichen Leidenschaft ein tolles Schmuckstück geschaffen. Impala Reisemobile hat abschliessend für den nötigen Kleinschliff gesorgt und sich dem Einbau einer ziemlich aufwändige Technik angenommen.

Das Innenleben überzeugt heute durch ein sehr gemütliches und grosszügiges Raumkonzept. Es freut uns sehr, immer wieder Grüsse aus allen Ecken Europas zu erhalten. Wir wünschen weiterhin eine gute und sichere Fahrt. 

5 Kojen
Mercedes Sprinter Ausbau

Der Kundenwunsch:

  • 3 Kinderbetter mit je einem Fenster
  • Elternbett
  • Grosse Garagenbox für Surfmaterial
  • Kochmöglichkeit, Innhouse und im Freien nutzbar
  • Trockentoilette (AirHead)

Mit sehr coolen Skizzen einer Raumgestaltung wurde uns der leere Sprinter übergeben. Die Garagenbox wurde für 3-4 Surfbretter konzipiert. Das Elternbett ist über der Garagenbox angebracht. Jedes der drei Kinder hat eine Schlafkoje samt Fenster; das eigene, kleine Reich.

Die Küche mit einem 2-Flammen-Herd bietet eine gute Möglichkeit im Fahrzeuginnern zu kochen. Mit zwei einfachen Handgriffen kann der Kocher entriegelt, ausgehängt und auch im Freien genutzt werden.

Genügend Stauraum wurde unter der "Parterre"-Schlafkoje sowie in den verschiedenen Schränken geschaffen. Das AirHead ist diskret platziert und wird zur Nutzung aus dem Toiletten-Schrank gezogen. Der Tisch - klein aber fein - bietet genügend Platz, sei es beim Essen oder zum spielen.

Fazit: mit einem praktischen und geräumigen Innenausbau als 5-köpfige Familie unterwegs. Und ganz wichtig: jedes hat durch die Schlafkoje seine ganz persönliche Ecke.   

 

Gross und Klein auf Reisen

Fiat Ducato Maxi Ausbau

Der Kundenwunsch:

  • folgt...

Es wurde realisiert:

  • folgt...

Text folgt

 

M 01 w

Bequem und länger mit zwei Kindern unterwegs

Der Kundenwunsch:
  • Viel Stauraum; wir sind mit zwei kleinen Kindern teilweise auch länger unterwegs
  • Hochschrank
  • Küche im Innern muss auch Outdoor nutzbar sein
  • Wassertank soll platzsparend versorgt sein und ohne grossen Kraftaufwand durch meine Frau nachgefüllt werden können
  • Kühlschrank muss verdeckt und von innen wie aussen gut zugänglich sein
  • Porta Potti

Es wurde in verschiedenen Grössen und Arten Stauraum geschaffen. Die Kinder haben je ihr eigenes Fach, welches für sie einfach und ohne Hilfe der Eltern zugänglich ist. Der Hochschrank bietet den nötigen Stauraum, Kleider aufzuhängen. Durch mitgelieferte Tablare kann dieser aber auch einfach umfunktioniert werden. Im unteren, abgetrennten Teil ist das Porta Potti versorgt. Der Hochschrank unterbricht den Wohnraum und bietet den Kindern dadurch einen eigenen, leicht abgeschirmten Schlafbereich.

Die Küche wird Indoor durch den verankerten 2-Flammen-Herd bedient. Möchte man die Küche Outdoor nutzen, wird die Verankerung einfach gelöst und der 2-Flammen-Herd auf dem dafür gebauten Auszugstisch aufgestellt. Um Platz zu sparen wurde der Wassertank liegend eingebaut. Damit dieser einfach nachgefüllt werden kann, wurde die Auflage ausziehbar geschaffen. Der Kühlschrank wurde verdeckt - unterhalb der Küchenzeile - eingebaut. Dadurch ist er gleichwertig im Innern des Fahrzeuges, wie aber auch von aussen her zu bedienen.

Wir wünschen bequeme und tolle Reisen sowie viele lustige Lagerfeuer-Abenteuer mit den beiden Kid's.

 

Ein Original in Frauenhand

Kundenwunsch:Landrover Defender Innenausbau

  • Keine Strukturveränderung; der Land Rover muss ein «Original» bleiben
  • Innenausbau soll klare und markante Linien haben
  • Sideboard in der Art eines Sekretärs (einfache Ablage zum Essen bzw. Arbeiten)
  • Kühlbox
  • Sitzgelegenheit, Stauraum, Schlafplatz im Fahrzeug
  • Gas-Kocher an der Hecktür
  • Ablagetablar über dem Kocher
  • Wasserversorgung
  • Aussenstaubox
  • Solaranlage

Es wurde realisiert:
Hinter dem Fahrer–/Beifahrersitz wurden zwei Möbel als Stauboxen gefertigt. Das Staubox-Möbel fahrerseitig dient zugleich als Podest für den Kühlschrank.

Das Sideboard (linksseitig) besteht aus zwei Stauboxen je mit einer Klappe zum Schliessen sowie zwei darunterliegende Schubladen. In den beiden Stauboxen konnte viel Platz für Küchengeschirr, Lebensmittel etc. gewonnen werden. Die jeweiligen Klappen werden als Esstisch oder Arbeitsplatz genutzt. Die beiden Schubladen unterhalb der Stauboxklappen sind ebenso entsprechend geräumig.

Das Sitzmöbel (rechtsseitig) wird als Kleiderbox oder für anderweitige Utensilien genutzt.

Zwischen dem Sideboard und dem Sitzmöbel werden zwei Bettbretter eingelegt; eine Bettfläche von 1 m x 1,90 m ist mit wenigen Handgriffen eingerichtet.

Unter dem Fahrzeug wurde ein 55 Ltr. Wassertank eingebaut. Die eingebaute Druckpumpe liefert jederzeit sauberes Frischwasser. An der hinteren, linken Fahrzeugseite wurde eine Staubox für Gasflasche und Werkzeug eingepasst.
Der Gaskocher wurde - eingelassen in eine Box aus Edelstahl – an der Hecktür montiert. Die Box lässt sich mit einem Handgriff herunterklappen. Entweder nutzt man die abgeklappte Box geschlossen als kleine Arbeits- oder Ablagefläche oder man öffnet die Box für den sich darin eingelassenen Gaskocher.

Über der Kocherbox befindet sich eine Ablagefläche. Diese kann während dem Kochen hervorragend genutzt werden kann.
Das Solarmodul ist eine flexible und mobile Anlage. Dank einem längeren Kabel kann diese unabhängig des Sonnenstandes rund um das Fahrzeug aufgebaut werden kann.

Neuer Look in Harmonie mit dem Parallel-Hubdach (Version 2.0)

Kundenwunsch:Land Rover Defender Hubdach offen

  • Parallel-Hubdach (Version 2.0)
  • Heller, geräumiger Innenausbau mit viel Stauraum
  • Sitzgelegenheit (vis à vis sitzend) mit Esstisch
  • Küchenabdeckung und Tischplatte aus Naturholz
  • Küchenzeile mit Lavabo
  • Kühlbox mit Gefrierfach (55 Ltr. / 10 Ltr.)
  • Gas-Kocher an der Hecktür
  • Solaranlage
  • Wasserversorgung
  • Aussenstaubox

Es wurde realisiert:

Hinter dem Fahrer-/Beifahrersitz wurde ein Sideboard gefertigt. Damit konnte der nötige Stauraum für die gesamte Campingausrüstung gewonnen werden. An der Rückwand dieses Sideboard ist der demontier- und verschiebbare Esstisch aus massiver Eiche angebracht. Links und rechts des Esstischs wurden zwei kleine Staufächer mit Klappen angefertigt. Die Sitzgruppe dient einerseits als Stauraum für Kleider etc., kann aber andererseits – durch demontieren der Tischplatte - auch zu einer kleinen Lounge umgebaut werden.

Die Küchenzeile wurde dem Look des Esstischs angepasst, das Lavabo ist harmonisch in der Eichenabdeckung eingelassen. Ein idealer und robuster Arbeitsplatz. Unterhalb dieses Arbeitsplatzes wurden zwei grosse Staufächer, je mit Klappen, sowie eine grosse Schublade gefertigt.

Der Gaskocher ist an der Hecktür montiert (eingelassen in der Box aus Edelstahl). Die Kocherbox kann bei kurzen Stopps ideal als Snacktisch genutzt werden. Die Ablagefläche oberhalb der Kocherbox dient z.B. für das Zwischenlagern von Gewürzen und Kochgeschirr. Über der Heckscheibe montiert wurde ein Maschengitterrahmen. Eine praktische Einrichtung und jedem selbst überlassen, wie dieser Platz genutzt wird.

Das Solarmodul ist eine flexible und mobile Anlage. Dank einem längeren Kabel kann diese unabhängig des Sonnenstandes rund um das Fahrzeug aufgebaut werden kann.

Unter dem Fahrzeug wurde ein 55 Ltr. Wassertank eingebaut. Die eingebaute Druckpumpe liefert jederzeit sauberes Frischwasser. Mit wenigen Handgriffen kann direkt am Fahrzeug angebracht eine Aussendusche errichtet werden. Der mitgelieferte Sichtschutz bietet die nötige Privatsphäre.

An der hinteren, linken Fahrzeugseite wurde eine Staubox für Gasflasche und Werkzeug eingepasst.

Als Highlight wurde dieser Land Rover Defender mit dem Parallel-Hubdach der Version 2.0 ausgerüstet. Gegenüber dem Parallel-Hubdach Version 1.0 wurde der Öffnungs- und Schliessmechanismus überarbeitet; die Bedienung läuft nun noch einfacher von der Hand. Lassen Sie sich inspirieren.

Hubstapler-tauglich

Der Kundenwunsch:

  • viel Stauraum, grosse Schubladen, starke Auszugsmöglichkeiten
  • Kochnische mit nur einem Kochfeld aber mit einem umso grösseren Waschbecken
  • gemütliche Essecke mit einer kleinen Bank
  • Innenausbau muss Hubstapler-tauglich sein

Es wurde realisiert:

  • sehr grosse Schubladen und Auszugsmöglichkeiten bis 120cm
  • kleine Kochnische samt einem Waschbecken
  • gemütliche Essecke samt einer 1 1/2 Bank
  • der Innenausbau wurde clever auf einer Platte gefertigt

Fasziniert hörten wir uns die charmant-verrückte Idee an: der gesamte Innenausbau muss mit dem Hubstapler herausgehoben werden können.

Der Sprinter CDI 319 bietet unglaublich viel Raum für einen grosszügigen Ausbau. Der hintere Bereich des Fahrzeuges - somit alles unter dem Bett verstaut - wurde via die Hecktür grosszügig ausgebaut. Verschiedene Auszugsmöglichkeiten bieten eine praktische Handhabung von mitgeführten Geräten. Vorallem aber die Sicht durch die Seitentür ist ein absoluter Blickfang. Die Farbe "schiefergrau" kombiniert mit den filigranen Verschlüssen verleihen dem Innenausbau einen sehr edlen Look. Die vielen grosszügig angelegten Schubladen bieten entsprechenden Stauraum für den Kühlschrank, Vorräte und alles andere, was das Leben auf längeren Reisen so braucht. Das Bett mit den Massen 150x210cm verspricht einen erholsamen Schlaf. Die Essecke samt der Bank lädt zum gemütlichen verweilen ein.

Auch hier wünschen wir viele tolle Fahrten und eine gemütliche Zeit. 

 

 

 

 

 

 

Parallel unterwegs

Die Idee eines Parallelhubdachs hatte der Geschäftsinhaber Remo Fronebner schon lange. Zudem wurde das Bedürfnis nach mehr Stehhöhe und Bewegungskomfort in den eigenen Reihen immer lauter. Kurzerhand wurde das eigenen Schrägdach demontiert und die Ära eines neuen Hubdaches gestartet.

Durch einfache Handgriffe steht innert Sekunden das parallele, feste Dach. Kein Stehverlust gegenüber dem schrägen Aufstelldach. Kein flatternder und nasser Zeltstoff. Die festen Wände bieten bei Regen oder Reisen in ferne Länder eine geschützte, sichere und gemütliche Atmosphäre. Die Möglichkeit, aus dem Bett eine kleine Lounge zu machen, eröffnet ein neues Feeling an Bewegungsfreiheit. Das Parallelhubdach trumpft im Gesamten durch ein absolut neues Raumgefühl.

Natürlich darf hier ein neuer Innenausbau nicht fehlen. Eines der vielen, kleinen Highlights ist die ausziehbare Bank. Wird sie nicht gebraucht, versteckt sie sich klein und unsichtbar im Möbelbau. Wird die Bank ausgezogen, harmoniert sie mit dem abklappbaren Tisch und dient als Büro- oder Essbereich. Stöbern Sie durch die Bilder und entdecken Sie die Vielfältigkeit.

  

Adresse

Impala Reisemobile
Mühlewiesstrasse 6
9200 Gossau

Mobile  +41 79 202 60 44
E-Mail info@impala-reisemobile.ch

Öffnungszeiten

Wir sind wie folgt erreichbar:

Telefonisch:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 | 13:00 - 18:00

Werkstattbesuche sowie Abend- und Samstagtermine:
Nach tel. Vereinbarung

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online